Impressum ÖGER GROUP Sponsoren
Anmeldung Programm Reisepakete Teammarathon Stadtinfos Kontakt
            Home
            News
            Teilnehmerinfos
            Von A - Z
            Anmeldung
            Zeitnahme
            Forum
 
ÖGER Antalya Marathon ÖGER Antalya Marathon
Ergebnisse
Bilder
Film
Pressestimmen
bibchip: Innovative Laufzeitmessung

Der Antalya Marathon, Halb-/Teammarathon wird am 18. März 2007 mittels Bruttozeitmessung über das System von bibchip gemessen. Ergebnislisten werden im Zielbereich und im Internet veröffentlicht. Während der Startnummernausgabe, ein Tag vor dem Lauf, hängt die Teilnehmerliste aus und letzte evtl. Korrekturen können mittels System sofort geändert werden.
Die Marathon Applikation bibchip konnte sich als besonders sichere Läuferidentifikation in der Praxis bewähren. Über 1000 Veranstaltungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrauen inzwischen dem bibchip, der bereits über 1 Mio. Athleten sicher durchs Ziel gebracht. Alle zur Zeitmessung notwendigen Daten sind auf der elektronischen Startnummer bibchip gespeichert und werden dem Läufer so mit auf den Weg gegeben. Beim Zieleinlauf zählt damit - wie es das internationale Regelwerk vorschreibt - die Zeitnahme an der Brust.


Für den Bipchip spricht eine Reduktion des Handlingaufwands: Als Einweg-System und in der Startgebühr schon enthalten, kommt der bibchip den Bedürfnissen von Läufern, Athleten und Aktiven entgegen, während der Sportveranstaltung eine einfache, günstige und natürlich sichere Zeiterfassung nutzen zu können. Im bibchip ist daher ein passiver Transponder in die übliche Startnummer integriert: Der Athlet muss nur noch laufen! Die Informationen auf der Rückseite der Startnummer werden ohne physischen Kontakt von einer Antenne per Funksignal abgelesen. Nationale Meisterschaften und bereits eine Weltmeisterschaft sowie etablierte Veranstaltungen wie beispielsweise der SCC Berlin, der Münchner Firmenlauf, der Swiss Alpine Davos und nun auch der Antalya Marathon auf das zuverlässige bibchip System.

Die Technik
Der bibchip funktioniert auf der Basis der RFID-Technologie. Radiofrequenz-Identifikationssysteme (RFID) bestehen aus Transpondern - d.h. eines Speicherchips in Verbindung mit einer Antenne, Leseantennen sowie Auswertungskomponenten.

Der bibchip
Beim bibchip handelt es sich um einen passiven RFID Transponder. Rückseitig auf die übliche Startnummer auflaminiert trägt der Athlet den Transponder im bibchip auf der Brust. Die Identifikation der Startnummer ist im Chip gespeichert und wird beim Zieldurchgang vom Long Range Gate ausgelesen.

Rückseite Startnummer


bibchip - Long Range Gate
Beim Auslesen des bibchips im Zieldurchlauf tauscht die bibchip-Antenne nicht nur Daten mit dem bibchip - sie überträgt auch die dazu notwendige Energie! Damit das möglich wird, erzeugt die Antenne - eine großflächige Spule - ein hochfrequentes Magnetfeld - in unserem Fall bei 13,56 MHz. Die Antennen können so weit von einander entfernt aufgestellt werden, dass auch Läufer in größeren Pulks problemlos das Gate durchlaufen können und dabei einzeln erfasst werden.

Weitere Informationen
bibchip
c/o mandigo GmbH
Gollierstraße 70d
80339 München
Tel. +49 (0) 89 / 500 77 88-0
e-mail: [email protected]
Fax +49 (0) 89 / 500 77 88-77
Internet: www.bibchip.de